fbpx

Drachen und Tiger

Drachen und Tiger Qigong

Drachen und Tiger medizinisches Qigong

Dra­chen und Tiger ist ein medi­zi­ni­sches Qigong-Set und basiert auf sie­ben Übun­gen. Es ent­stand vor über 1’500 Jah­ren im Reich der Mit­te. Die­ses wird seit­dem von Mil­lio­nen von Men­schen prak­ti­ziert. Du kannst auf ein­fa­che Art mit dei­nem Chi in Kon­takt kom­men. Dabei lernst du die­ses zu füh­len, zu bewe­gen, zu trans­for­mie­ren und zu kul­ti­vie­ren. Prak­ti­zie­ren­de kön­nen damit die Selbst­hei­lungs­kräf­te stär­ken, was wie­der­um die Gesund­heit ver­bes­sert und das Wohl­be­fin­den stei­gert.

Dra­chen und Tiger Qigong sti­mu­liert dei­ne Aura, respek­ti­ve dei­nen Ener­gie­kör­per. Dabei stel­len dei­ne Hän­de mit dei­nem Kör­per eine ener­ge­ti­sche Ver­bin­dung her. Dies geschieht, indem die Hän­de durch die Aura glei­ten. Genau genom­men bewe­gen sich die Hän­de über die Aku­punk­tur-Meri­di­an­li­ni­en. So wird die Wei-Qi Ener­gie­schicht beein­flusst. Die­se liegt direkt unter der Haut. Bei der Aku­punk­tur sind es die Nadeln, nach­dem Stecken brin­gen die­se die Ener­gien zum Flies­sen. Mit Dra­chen und Tiger kannst du das­sel­be bewir­ken.

Nächster Kurs

Die Übun­gen regen einer­seits den Chi-Fluss an, ande­rer­seits lösen sich ener­ge­ti­sche Blocka­den auf. Beim Üben wer­den auch die Weich­tei­le tief durch­ge­ar­bei­tet, also Fas­zi­en, Mus­keln, Bän­der, Seh­nen und der­glei­chen. Mit der Zeit wird man beweg­li­cher und kann sich auf immer tie­fe­ren Ebe­nen ent­span­nen.

Energy Arts Überblick Video

Thank you 🙂

Gute Gründe für Drachen und Tiger Qigong

Dra­chen und Tiger Qigong ist beson­ders dafür bekannt, gleich­zei­tig drei wich­ti­ge Ver­än­de­run­gen im Kör­per zu bewir­ken:

  • Sta­gnie­ren­des Chi, sol­ches das sich nicht frei bewe­gen kann, wird mobi­li­siert. Sol­ches kann über­all dort loka­li­siert wer­den, wo du phy­si­sche, emo­tio­na­le oder psy­chi­sche Ener­gieblocka­den spürst.
  • Die Chi Zir­ku­la­ti­on wird ver­bes­sert. Damit fliesst Blut, Lym­phe, Inter­zel­lu­lar­flüs­sig­keit und wei­te­re Flüs­sig­kei­ten bes­ser durch den Kör­per. Dabei nimmt die Geschwin­dig­keit, Stär­ke und Gleich­mäs­sig­keit zu. Dies gleicht die Ener­gie dei­nes Kör­pers aus.
  • Das Ener­gie­ni­veau dei­nes Kör­pers wird erhöht, wobei die natür­li­chen Hei­lungs­kräf­te ver­bes­sert und das Immun­sy­stem gestärkt wird. Dei­ne „Bat­te­rie“, wenn man so sagen kann, ist also bes­ser gela­den. Damit neh­men Gute Lau­ne, Kraft und Aus­dau­er zu.

Die Bedeutung von Drachen & Tiger in der chinesischen Kultur

Drachen und Tiger medizinisches Qigong

Die Wör­ter “Dra­chen” und “Tiger” haben vie­le Bedeu­tungs­ebe­nen. In der chi­ne­si­schen Medi­zin sind die immense Stär­ke und Reak­ti­ons­fä­hig­keit des Tigers Merk­ma­le, die von der Leber her­rüh­ren. Daher ist der Tiger eine Meta­pher für eine star­ke, gesun­de Leber wie auch für star­ke Mus­keln. Die Fähig­keit des Dra­chen zu flie­gen, ist ein Merk­mal, das sich in der Lun­ge befin­det, daher ist der Dra­che eine Meta­pher für eine gesun­de und star­ke Lun­ge. Im über­tra­ge­nen Sin­ne hilft Dra­chen und Tiger Qigong, die Beweg­lich­keit und Fle­xi­bi­li­tät eines flie­gen­den Dra­chen und die ent­spann­te Kraft eines sich bewe­gen­den Tigers zu erlan­gen.

In der alten chi­ne­si­schen Kul­tur reprä­sen­tiert der Dra­che nor­ma­ler­wei­se die Yang- oder die männ­li­chen Kräf­te der Natur und der Tiger die Yin- oder die weib­li­chen Kräf­te. Das Aus­ba­lan­cie­ren die­ser Ener­gien in dir selbst, ist ein wesent­li­cher Bestand­teil die­ses alten Selbst­hei­lungs­sy­stems.

Quel­len: Bruce Frant­zis Ener­gy Arts  Paul Cavel  Bill Ryan 

Zurück zur Rubrik “Aktuell”