fbpx

Fühlen oder visualisieren?

Einchecken oder Auschecken? Fühlen oder visualisieren?

Chi Tipps für einen bewuss­ten All­tag
Für die Stei­ge­rung dei­ner Lebens­en­er­gie
~~~~~~
Füh­len oder visualisieren?

Fühlen oder visualisieren?

Beim Üben über­legst du dir sicher des Öfte­ren, wie dir dei­ne Bewe­gun­gen gelin­gen und wie du dich dabei fühlst. Die Fra­ge ist nun, ob du dabei ein- oder auscheckst.

Zunächst scheint der Unter­schied in einem Wort­spiel zu lie­gen. Bei nähe­rer Betrach­tung zeigt sich aber, dass der Unter­schied in den Wor­ten einen wich­ti­gen Unter­schied in der Art des Übens wider­spie­gelt. Wenn wir aus­checken, dann “über­prü­fen” wir unse­ren Fort­schritt aus einem Blick­win­kel unse­rer Augen oder unse­res “gei­sti­gen Auges”. Beim Üben dient uns dann eine Idee, ein Bild oder eine Visua­li­sie­rung als Vor­la­ge. So möch­ten wir uns dann bewe­gen und so soll­te alles aus­se­hen. Falls wir uns auf die­se Art und Wei­se kon­trol­lie­ren, dann nei­gen wir dazu, unse­ren Kör­per direkt oder im Spie­gel zu betrach­ten. Oder wir ver­wen­den unser gei­sti­ges Auge und visua­li­sie­ren, wie es unse­rem Kör­per geht.

Wenn du jetzt aber bei dir selbst “ein­checkst”, dann benutzt du dein Gefühls­be­wusst­sein in dei­nem Körper.

Bei­de Ansät­ze haben einen Wert. Inner­halb der dao­isti­schen Was­ser­tra­di­ti­on wird beim Qigong und Tai Chi jedoch mehr Wert auf das Füh­len gelegt. Wir wol­len also Ein­checken und so spü­ren, was tat­säch­lich in unse­rem Kör­per geschieht. Dabei erhal­ten wir sowohl von der Phy­si­schen- wie auch von der Lebens­en­er­gie­ebe­ne Rück­mel­dun­gen. Damit kön­nen wir dann unse­re Bewe­gun­gen ent­spre­chend anpassen.

Sein oder Schein

Möch­test du beim Üben lie­ber rich­tig aus­se­hen und dich dabei unwohl füh­len? Oder wäre es viel­leicht doch bes­ser, wenn du nicht ganz so per­fekt aus­siehst und dich dabei aber wohl­fühlst? Natür­lich kannst du in bei­de Rich­tun­gen gehen. Wir zie­hen es aber vor, auf Num­mer sicher zu gehen und bevor­zu­gen das Einchecken.

Ver­su­che mal die­se Woche beim Üben das Ein- und Aus­checken und spie­le mit dem Unter­schied der bei­den Methoden.

Viel Spass beim Fühlen.

Kudos & Copy­right:
Kathryn Komi­dar und Bill Ryan – Toward Har­mo­ny Tai Chi & Qigong

Über­setzt durch Hans­rue­di Jörg

Zurück zur Rubrik “Chi Tipps”