fbpx

Aktuelle Kurse

Aktuelle Kurse

Aktu­ell fin­det der Dra­chen und Tiger Qi Gong Kurs statt, die­ser ist aus­ge­bucht. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu Dra­chen & Tiger fin­dest du HIER. Die­ser Kurs endet am 7. Okto­ber 2021.

Nächste Kurse

Am 28. Okto­ber 2021 beginnt der Kurs “Dao­isti­sche Ener­gie­kün­ste – Fünf Schlüs­sel­übun­gen für ein neu­es du”. Wäh­rend die­sem Kur­se wer­den wir zusätz­lich auch alte Dao­isti­sche Aufwärm‑, Dehn–, Inte­gra­ti­ons- und Kräf­ti­gungs-Tech­ni­ken erler­nen. Die­se haben das Ziel, den Kör­per opti­mal für Qigong vor­zu­be­rei­ten (oder, für was auch immer dein Herz schlägt). Wenn du Lust hast, kannst du am 14. oder 21. Okto­ber 2021 von 12.30 — 13.30 bei uns an einer Probelek­ti­on teil­neh­men. Das Tem­po des Kur­ses rich­tet sich nach den Mög­lich­kei­ten der Grup­pe. Wir wer­den sehr lang­sam vor­wärts­ge­hen, sodass wir für alle Details und Facet­ten genü­gend Zeit haben. Der Kurs dau­ert vor­aus­sicht­lich bis weit in den Früh­ling hinein. 

Für private Gruppen und Unternehmen

Newsletter abonnieren

Kur­se für pri­va­te Grup­pen sowie Unter­neh­mun­gen sind auch mög­lich. Bei Inter­es­se kannst du ein­fach Hans­rue­di kon­tak­tie­ren, respek­ti­ve ein E‑Mail an hansruedijoerg@qi-gong-zuerich sen­den oder Tele­fon 079 356 15 61 anrufen.

Preise und Anmeldung

Die erste Lek­ti­on, respek­ti­ve Pro­bier­stun­de, ist jeweils gra­tis. Danach kostet ein Abon­ne­ment für 10 Lek­tio­nen regu­lär Sfr 350.-, ein sol­ches ist vier Mona­te gül­tig. Wer ein Testi­mo­ni­al abgibt, erhält das zeh­ner Abon­ne­ment für Sfr 275.- (erwar­tet wird eine Goog­le und Face­book Bewer­tung sowie ein Testi­mo­ni­al für die Qi Gong Zürich Web­sei­te). Das Abon­ne­ment kann für ver­schie­de­ne Kur­se benützt wer­den. Abon­ne­men­te, die ohne Unter­bruch ver­län­gert wer­den, kosten dann Sfr. 300.-

Aktueller Stundenplan

Immer jeden Don­ners­tag, jedoch nicht wäh­rend Schul­fe­ri­en, von 12:30 – 13:30 im Übungs­raum.

Okto­ber714 ℗21 ℗28
Novem­ber4111825
Dezem­ber2916
℗ = Probelektion

Übungstipps für grosse Resultate

  • Am besten fühlst du dich immer als Anfän­ger, denn sobald du was zu beherr­schen glaubst, bist du nicht mehr offen für neues.
  • Fin­de eine gute Zeit und einen pas­sen­den Ort zum Üben, blicke dabei immer in die­sel­be Richtung.
  • Dein Gefühl wird dir hel­fen, den idea­len Platz zu fin­den, denn an die­sem Ort wirst du dich wohlfühlen.
  • Mit der Zeit unter­stützt dich dein Übungs­ort mit gutem Chi, denn durch das Üben ver­stär­ken sich auch die Ener­gien um dich her­um (fünf Ele­men­te).
  • Die beste Übungs­zeit ist zwei Stun­den vor der Mor­gen­däm­me­rung, denn zu die­ser Zeit ist die Umge­bung am ruhig­sten und das Chi der Hek­tik vom Vor­tag hat sich beru­higt. Die ungün­stig­ste Zeit ist die, wo die Son­ne am höch­sten steht. Das wich­tig­ste ist aber, über­haupt zu üben, so gese­hen spielt die Tages­zeit kei­ne Rolle.
  • Mache aus dei­nem Üben ein täg­li­ches Ritu­al, es ist bes­ser jeden Tag mode­rat zu üben, denn unre­gel­mäs­sig und dafür inten­si­ver zu üben bringt nichts.
  • Blei­be beim Üben immer locker, denn oft ist weni­ger mehr. Arbei­te nicht mit Kraft, denn so ver­min­dert sich der Chi-Fluss. Wenn sich der Magen voll anfühlt, hat man genug geges­sen. So ist das auch beim Üben, sobald dich das gute Gefühl ver­lässt, ist zu stoppen.
  • Pro­bie­re dei­ne Übun­gen auch mal in der frei­en Natur aus, denn dort bist du mit den natür­li­chen Ener­gien beson­ders gut ver­bun­den. Dabei geht es an einem See oder in den Ber­gen beson­ders gut.
  • Es emp­fiehlt sich viel gemein­sa­mes Üben, denn dabei ver­stärkt man sich gegen­sei­tig den Chi-Fluss und die Sen­si­ti­vi­tät ist grös­ser. Es ist also gut, wenn die Kur­se regel­mäs­sig besucht werden.

Besonders Wichtig

  • Und da ist noch was, die 70 % Regel. Indem man die Übun­gen nur zu 70 % der maxi­ma­len Kapa­zi­tät macht, wird der Kör­per nie gestresst. Bei Ver­let­zun­gen oder im Fal­le von Krank­hei­ten wird aus den 70 % dann halt viel­leicht noch 10 %.

Zurück zur Rubrik “Aktuell”