fbpx

Qigong und Covid-19

Qigong und Covid-19


Qigong und Covid-19; kann Qigong bei Atem­wegs­in­fek­tio­nen hilf­reich sein? Die Ant­wor­tet lau­tet JA! Ins­be­son­de­re kön­nen dabei älte­re Men­schen pro­fi­tie­ren. Dies gilt sogar bei COVID-19 und das ist das Beste am gan­zen.

Neue Stu­di­en zei­gen auf, dass Qigong zur Vor­beu­gung, Behand­lung und Reha­bi­li­ta­ti­on von Infek­tio­nen der Atem­we­ge ein­ge­setzt wer­den kann. Da es leicht zu ler­nen ist, kön­nen auch älte­re Men­schen davon pro­fi­tie­ren.

Qigong als Kör­per-Geist Übung ist eine inte­gra­ti­ve Behand­lung von Atem­wegs­er­kran­kun­gen, also sol­che wie Covid-19, COPD und Asth­ma.

Qigong und Covid-19 Ba Duan Jin
Histo­ri­sches Sei­den­ban­ner aus der Han-Dyna­stie, 206 vor Chri­sti

Zusammenfassung

Älte­re Men­schen haben ein hohes Risi­ko, an Infek­ti­ons­krank­hei­ten der Atem­we­ge zu erkran­ken. Dazu zählt auch die Covid-19 Krank­heit, her­vor­ge­ru­fen von der aktu­el­len Pan­de­mie. Krank­hei­ten sol­cher Art, kön­nen zu erheb­li­chen kör­per­li­chen und gei­sti­gen Schä­den füh­ren. Kör­per-Geist Übun­gen wie Qigong, regu­lie­ren den Atem­rhyth­mus und das Atemmu­ster. Wei­ter wer­den Kör­per­be­we­gung und ‑hal­tung wie auch medi­ta­ti­ve Aspek­te geför­dert. Ange­sichts die­ser Merk­ma­le hat Qigong das Poten­zi­al, bei der Prä­ven­ti­on, Behand­lung und Reha­bi­li­ta­ti­on von Infek­tio­nen der Atem­we­ge eine Rol­le zu spie­len. Mög­li­che Wirk­me­cha­nis­men sind Stress­re­du­zie­rung, Emo­ti­ons­re­gu­la­ti­on und Stär­kung der Atemmus­ku­la­tur. Dabei redu­zie­ren sich auch Ent­zün­dun­gen und Immunfunk­tio­nen wer­den ver­bes­sert. Es wer­den in die­sem Zusam­men­hang drei For­men von Qigong emp­foh­len, näm­lich Bauch­at­mung, Ba Duan Jin (Acht Stücke Bro­kat) und Liu Zi Jue (Sechs Hei­len­de Töne). Alle Übun­gen sind sanf­ter Natur, geschmei­dig im Fluss und für älte­re Men­schen ein­fach zu ler­nen und zu üben.

Die Stu­die mit Titel “Qigong for the Pre­ven­ti­on, Tre­at­ment, and Reha­bi­li­ta­ti­on of COVID-19 Infec­tion in Older Adults” wur­de am 15. Mai 2020 publi­ziert. Der Inhalt ist aus­führ­lich beschrie­ben und mit 45 Links zu wei­te­ren Unter­su­chun­gen her­vor­ra­gend doku­men­tiert. Zum eng­li­schen Ori­gi­nal­bei­trag, publi­ziert auf The Ame­ri­can Jour­nal of Ger­ia­tric Psych­ia­try geht es HIER.

DIE WICHTIGKEIT DES ATEM

Hal­lo aller­seits

DIE WICHTIGKEIT DES ATEM (video in eng­lish)

Mit der welt­wei­ten Ver­brei­tung von Covid-19 / Coro­na­vi­rus sind wir in eine sehr ange­spann­te und ängst­li­che Zeit ange­kom­men. Der der­zei­ti­ge Stress­ab­bau ist nicht nur für dein emo­tio­na­les und men­ta­les Wohl­be­fin­den, son­dern auch für das Immun­sy­stem von ent­schei­den­der Bedeu­tung.

Bruce Frant­zis – Tao Space – ver­öf­fent­licht aus­ge­wähl­te Medi­ta­ti­ons­kur­se als Ser­vice für die brei­te­re Gemein­schaft. Sei gespannt auf wei­te­re kosten­lo­se tao­isti­sche Medi­ta­ti­ons­sit­zun­gen, denn in naher Zukunft fol­gen noch wei­te­re.

Thank you so much Bruce!

Qigong-Übung für die Gesundheit der Atemwege

Die Mobi­li­sie­rung der phy­si­schen Struk­tur des Ober­kör­pers hat hei­len­de Wir­kun­gen auf Atem­wegs­er­kran­kun­gen und Stress­ef­fek­te.

Im Video zeigt Bruce Frant­zis drei super­leich­te Übun­gen:

1. Die erste Übung öff­net und lockert die ver­ti­ka­len Mus­kel ent­lang der Wir­bel­säu­le.

2. Die zwei­te öff­net und löst das Zwerch­fell.

3. Die drit­te Übung öff­net und lockert die hori­zon­ta­len Mus­kel ent­lang der Wir­bel­säu­le.

Qigong-Übun­gen kön­nen hilf­reich sein um das Immun­sy­stem zu stär­ken, sind jedoch kein Heil­mit­tel gegen Viren.

Bit­te wei­ter­hin alle erfor­der­li­chen Vor­keh­run­gen tref­fen um gesund zu blei­ben. Also Distanz hal­ten, Hän­de waschen usw.

*Bruce Frant­zis ist der Qigong Leh­rer von Hans­rue­di Jörg (Qi Gong Zürich)

2020 das Jahr der Metall Ratte beginnt

Das Jahr der Metall Ratte beginnt – auf viel gutes Chi im neuen Jahr!

Das Jahr der Metall Ratte beginnt – auf viel gutes Chi im neuen Jahr!

Das chi­ne­si­sche Neu­jahr, auch als Lunar New Year bezeich­net, ist das Festi­val, das den Beginn eines neu­en Jah­res im tra­di­tio­nel­len Mond­ka­len­der fei­ert. Das Festi­val wird nor­ma­ler­wei­se als Früh­lings­fest auf dem chi­ne­si­schen Fest­land bezeich­net und ist eines von meh­re­ren Mond-Neu­jahrs­fe­sten in Asi­en. Die Fei­er­lich­kei­ten fin­den tra­di­tio­nell vom Vor­abend des ersten Tages des Jah­res bis zum Later­nen­fest am 15. des Jah­res statt. Der erste Tag des neu­en Mond­jah­res beginnt mit dem Neu­mond, der zwi­schen dem 21. Janu­ar und dem 20. Febru­ar erscheint. Im Jahr 2020 wird der erste Tag des neu­en Mond­jah­res am Sams­tag, dem 25. Janu­ar, sein und das Jahr der Rat­te ein­lei­ten.

Das Neujahrsfest — Synchron mit dem Lauf der Sterne

Das Neu­jahrs­fest ist ein wich­ti­ger Fei­er­tag in Chi­na, ähn­lich wie das Neu­jahrs­fest in Chi­nas Nach­bar­län­dern wie Japan, Korea, Viet­nam, der Mon­go­lei und Tibet. Es wird auch welt­weit in Regio­nen und Län­dern mit bedeu­ten­den über­see­ischen chi­ne­si­schen oder sino­pho­nen Bevöl­ke­rungs­grup­pen gefei­ert, ein­schliess­lich Sin­ga­pur sowie vie­len in Nord­ame­ri­ka und Euro­pa.

In Asien ein wichtiger Feiertag

Das neue Mond­jahr ist mit meh­re­ren Mythen und Bräu­chen ver­bun­den. Das Festi­val war tra­di­tio­nell eine Zeit, in der Gott­hei­ten und Ahnen geehrt wur­den. Inner­halb Chi­nas sind die regio­na­len Bräu­che und Tra­di­tio­nen in Bezug auf die Fei­er des neu­en Jah­res sehr unter­schied­lich, und der Abend vor dem Neu­jahrs­tag wird häu­fig als Anlass für Fami­li­en ange­se­hen, sich zum jähr­li­chen Abend­essen zu tref­fen. Es ist auch Tra­di­ti­on, dass jede Fami­lie ihr Haus gründ­lich putzt, um das Unglück zu besei­ti­gen und dem ankom­men­den Glück Platz zu machen. Ein ande­rer Brauch ist die Deko­ra­ti­on von Fen­stern und Türen mit roten Papier­schnit­ten und Cou­plets. Belieb­te The­men die­ser Papier­schnit­te und Cou­plets sind The­men wie Glück, Reich­tum und Lang­le­big­keit. Wei­te­re Akti­vi­tä­ten sind das Anzün­den von Feu­er­werks­kör­pern und das Ver­schen­ken von Geld in roten Papier­um­schlä­gen. In den nörd­li­chen Regio­nen Chi­nas wer­den Knö­del in den Fest­mahl­zei­ten beson­ders her­vor­ge­ho­ben. Es dient oft als erste Mahl­zeit des Jah­res, ent­we­der um Mit­ter­nacht oder als Früh­stück des ersten Tages.

Qi Gong Zürich ist SGQT Mitglied

Qi Gong Zürich ist SGQT Mitglied
(Schweizerische Gesellschaft für Qigong und Taijiquan)

SGQT stellt sich vor:

Qi Gong Zürich ist SGQT Mitglied
(Schweizerische Gesellschaft für Qigong und Taijiquan)

Die SGQT wur­de im Dezem­ber 2000 als Berufs­ver­band von Qigong- und Tai­ji­quan-Leh­ren­den in der Schweiz gegrün­det. Damit ent­stand erst­mals in der Schweiz eine Orga­ni­sa­ti­on, die Anfor­de­run­gen und Qua­li­täts­stan­dards zur Aus­übung einer Qigong- und Tai­ji­quan-Lehr­tä­tig­keit fest­legt. Der Ver­band ist Mit­glied des natio­na­len Netz­werks www.hepa.ch. Die SGQT ver­steht sich als Part­ne­rin im Gesund­heits­we­sen und unter­stützt auch den Brei­ten­sport.

Ein drei­stu­fi­ges Lei­stungs­sy­stem stellt sicher, dass Lehr­tä­ti­ge je nach Aus­bil­dungs­stand eine Mit­glied­schaft in einer der fol­gen­den drei Kate­go­rien erlan­gen kön­nen: Kurs­lei­te­rIn, Leh­re­rIn, Aus­bild­ne­rIn.

Über die Web­site des Berufs­ver­bands kön­nen SGQT zer­ti­fi­zier­te Qigong- und Tai­ji­quan-Leh­ren­de in der gan­zen Schweiz leicht gefun­den wer­den.

Wei­ter bie­tet die Web­site eine Platt­form für alle Qigong- und Tai­ji­quan-Inter­es­sier­te, ‑Üben­de und ‑Leh­ren­de zum Aus­tausch von Infor­ma­tio­nen und Wis­sen.

Health Qigong for Everyone

Health Qigong darf nicht Mar­ken­recht­lich geschützt sein. Bit­te Arti­kel lesen und wei­ter­ver­brei­ten…

In Gross­bri­ta­ni­en hat es tat­säch­lich eine Orga­ni­sa­ti­on fer­tig­ge­bracht, die Begrif­fe Health Qigong, Health Qi Gong, HEALTH QIGONG und healt­h­qi­gong mar­ken­recht­lich zu schüt­zen. Bit­te unter­stützt die Bemü­hun­gen von Jane Launchbury’s und helft dies rück­gän­gig zu machen. Anwäl­te sind teu­er und eine Spen­de von dir wäre sehr nütz­lich. Der Link zur Spen­de­sei­te befin­det sich unten im Arti­kel von Paul Bre­wer.

Eine aktu­el­le und unab­hän­gi­ge Zusam­men­fas­sung der Gescheh­nis­se nach­fol­gend (thank you Paul):

Qi Gong Zürich wünscht frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr

Qi Gong Zürich wünscht frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr

Seelenfrieden und Gesundheit?

Viel­leicht woll­test du schon lan­ge etwas für dei­nen See­len­frie­den und die Gesund­heit tun? Die Weih­nachts­zeit und die Tage über die Fest­ta­ge sind eine gute Gele­gen­heit, um run­ter­zu­fah­ren und zu sich zu kom­men. Qi Gong Zürich wünscht dir vie­le gute Momen­te, wo du dein Chi stär­ken kannst und glück­lich sein kannst.

Gute Vorsätze?

Am 9. Janu­ar geht’s bei uns mit dem Win­ter­kurs wei­ter. Komm doch ein­fach mal vor­bei. Die erste Stun­de ist gra­tis, dabei kannst du erle­ben, wie sich Qi Gong anfühlt.

Was Qi Gong für dich tun kann:

Qi Gong ent­spannt Kör­per und Geist und stei­gert dei­ne Lebens­freu­de. Auf emo­tio­na­ler, men­ta­ler und psy­chi­scher Ebe­ne geht es dir bes­ser. Qi Gong stärkt dein Chi, neue Vita­li­tät kehrt ein. Die Orga­ne funk­tio­nie­ren bes­ser, die Kör­per­flüs­sig­kei­ten zir­ku­lie­ren frei­er und die Gelen­ke wer­den geschmei­di­ger. Alte Ver­let­zun­gen hei­len aus und Schmer­zen ver­schwin­den.

Qi Gong Kurs ab 5. Dezem­ber bis 9. April
Jeden Don­ners­tag 12:30 – 13:30 (ohne Schul­fe­ri­en)
Qi Gong Zürich c/o Yoga-Spi­rit-Hou­se
Stein­wies­stras­se 9a, 8032 Zürich

Lerne die fünf Schlüssel zu Daoistischem Qi Gong

♥ Jan Juang Steh Qi Gong
♥ Dao­isti­sche Ganz­kör­per­at­mung
♥ Dra­chen & Tiger Qi Gong
♥ Wol­ken­hän­de Nei Gong
♥ Tai Chi krei­sen­de Hän­de

Dei­ne Teil­nah­me wür­de mich sehr freu­en.
Hans­rue­di – dein Qi Gong Leh­rer

Yang Style Tai Chi — eine Demonstration meines Lehrers — Bruce Frantzis

Yang Style Tai Chi

Like all chi gung pro­grams, tai chi rela­xes and regu­la­tes the cen­tral ner­vous system, releasing phy­si­cal and emo­tio­nal stress, and pro­mo­ting men­tal and emo­tio­nal well­being. Tai chi tones the mus­cles while releasing knots and ten­si­on in them. During each work­out, the­se move­ments exer­cise every mus­cle, liga­ment, ten­don and joint of the body. Tai chi’s move­ments cau­se every lymph node and inter­nal organ to be mas­sa­ged, and all the body’s inter­nal pumps to be ener­gi­zed.

Posted by Bruce Frant­zis on Wed­nes­day, Novem­ber 27, 2019
aQuLwXq4UBPQJhfffvduNRtr2dGSE5l10o48dO389tHcypMITHoe3W2n4rKVpCa”>Security Check Required

null